Marmorkuchen

Rezept für Marmorkuchen – ein deutscher Klassiker

Das Gute zuerst: Marmorkuchen ist nicht schwierig zu backen 🙂

Aufgrund dessen wird er gern zu Feiern und Geburtstagen gebacken, ausserdem schmeckt er lecker!

Um einen Marmorkuchen zu backen, benötigt ihr:
1 Kasten- oder Gugelhupfform

Zutaten für einen Kuchen sind:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker / wenn ihr es süss mögt, nehmt 225 g
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Schuss Rum / optional: 1 Fläschchen Rumaroma für alle, die keinen Alkohol trinken
  • 350 g Mehl
  • 4 normale (Bio)Eier oder 3 grosse Eier
  • 1 1/2 Päckchen Backpulver (ca. 10-12 g)
  • 20 g Kakaopulver
  • 20 Zucker
  • ca. 3 EL Milch
  • Puderzucker zum Bestäuben (optional)

Zunächst die Butter geschmeidig rühren, und danach einzeln Zucker, Vanillezucker, Rum(aroma) und Salz zugeben. Dann die Eier einrühren.

Backpulver mit dem Mehl vermischen und esslöffelweise die Milch hinzugeben. Nur so viel Milch verwenden, dass ein dicker Teig ensteht, der reisst, wenn er vom Löffel fällt.

Nun ca. 2/3 des Teiges in die Kasten- oder Gugelhupfform füllen.

Anschliessend den Kakao mit dem Zucker verrühren, ebenso wie im ersten Schritt Milch underrühren, so dass ein schwer reissender Teig ensteht.

Diesen dunklen Teig mithilfe einer Gabel spiral- oder wellenförmig unter den hellen Teig mischen.

Den Kuchen bei 190°C ca. 60 Minuten backen, sollte er zu dunkel werden, nach der Hälfte der Zeit mit Alufolie abdecken.

Den fertig gebackenen Kuchen mit Puderzucker bestäuben (wenn man denn möchte).

Ein wirklich einfaches, dennoch gutes und beliebtes Rezept. Viel Erfolg beim Backen!


Bild Lizenz Attribution Some rights reserved by thecardinaldelaville