Nikolaustag

German Traditions: 6. Dezember Nikolaustag

Heute am 6. Dezember wird in Deutschland der Nikolaustag oder kurz Nikolaus gefeiert.
Dieser Tag geht natürlich auf den berühmten Namensträger, den  heiligen Nikolaus, einen Bischof aus dem 6. Jahrhundert zurück.

Aus dem heiligen Nikolaus hat sich mit der Zeit der moderne Weihnachtsmann entwickelt.

Bräuche

Es sollte erwähnt werden, dass die Bräuche am Nikolaustag regional sehr unterschiedlich ausfallen können.

Im Folgenden werde ich euch erklären, was die meisten Menschen an Nikolaus tun. Prinzipiell ist Nikolaus ein Tag der Kinder, obwohl sich manchmal auch Erwachsene ein kleines Geschenk machen.

NikolaustagIn der Nacht zum 6. Dezember stellen die Kinder ihre Stiefel, Schuhe oder auch Teller vor die Tür, damit der Nikolaus sie mit Nüssen, Mandarinen, Schokolade und Lebkuchen füllen kann. Es können auch Strümpfe am Kamin aufgehängt werden.

Heutzutage wird der Tag allerdings zunehmend merkantil, so dass es auch grössere Geschenke geben kann.

Traditionell fragt der Nikolaus die Kinder, ob sie denn auch brav (und fromm) gewesen seien. Antworten sie mit ja, so gibt es ein Geschenk. Ist die Antwort nein, so gibt es die Rute. Böse Kinder werden vom Knecht Ruprecht, dem Begleiter des Nikolaus, bestraft.

Oft lässt der Nikolaus die Kinder auch ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen bzw. spielen, bevor es die Geschenke gibt.

Zufällig fällt mein Geburtstag auf den Nikolaustag, so dass ich jedes Jahr gleich zwei Gründe habe, den 6. Dezember zu feiern.

Heute möchte ich von meinen Lesern wissen, ist der Nikolaustag in eurer Heimat bekannt? Wenn ja, wie wird er gefeiert?


Featured Picture by By Jean-Pol GRANDMONT [GFDL or CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons | Picture Shoes AttributionNoncommercialShare Alike Some rights reserved by majorbonnet